An Schutzimpfung denken: Virus-Grippe häufigste Infektionskrankheit

(mko) Manche schwören auf die bewährte Hühnersuppe nach dem Rezept der Großmutter, andere
versuchen ihre Abwehrkräfte mit Naturjoghurt zu stärken. Doch allen Bemühungen zum Trotz erkranken alljährlich Tausende von Menschen an Influenza. Der Virusgrippe, an deren Begleitinfektionen wie etwa Lungenentzündung pro Winterhalbjahr rund 10.000 vor allem ältere und geschwächte Patienten sterben, ist nur schwer zu entkommen. Die Ansteckungsgefahr lauert überall. Das Risiko einer Virusgrippenerkrankung sollte nicht unterschätzt werden, eine Grippeschutzimpfung wird von vielen Medizinern empfohlen.
Die Virusgrippe ist die in Deutschland nach wie vor häufigste Infektionskrankheit mit den meisten Erkrankungen und muss wegen der sich stets verändernden Influenza-Viren jährlich wiederholt werden. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung unter anderem für medizinisches Personal, Patienten mit erhöhter Gefährdung aufgrund einer Grunderkrankung, Senioren und seit 2010 für Schwangere ab dem 4. Schwangerschaftsmonat.
Ausführliche Informationen zur aktuellen Influenza-Impfung (und auch zu allen anderen Impfungen und Impfkalendern) bietet die Website des Robert-Koch-Institutes:

Infos: Robert- Koch-Institut