Medizin

(mko) Ratsam ist in jetzt ein Grippeschutz gegen die jedes Jahr auftretende saisonale Grippe (Influenza) , am besten eine Impfung. Die beste Zeit für diese Schutzimpfung ist im Oktover/November , besonders für Senioren und chronisch Kranke, aber auch Ärzte, Pflegepersonal und Busfahrer.
Diese Influenza oder Virusgrippe, die saisonal in den Wintermonaten auftritt, ist nicht zu verwechseln mit einem …mehr

062(mko) Sekundäre Pflanzenstoffe ( Flavonoide)  gelten als gesund, Studien haben sogar belegt, dass die Pflanzenfarbstoffe sogar das Risiko für Diabetes und Herz- Erkrankungen senken. Wenn wir also Schale, Haut oder die Blätter von Gemüse und Obst mitverzehren, tun wir unserem Körper etwas Gutes und schützen ihn vor umweltschädigenden Einflüssen. Die Farbstoffe unterstützen unsere körpereigene …mehr

(mko) Patienten mit Asthma oder COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease = chronisch obstruktive Lungenkrankheit)  können ihren Behandlungserfolg mit Lungensport unterstützen. Denn:  Diese chronischen Atemwegserkrankungen können heute zwar mit modernen Medikamenten erfolgreich behandelt werden, leider aber noch nicht geheilt. Eine medikamentöse Behandlung reicht daher nicht aus, alle …mehr

(mko) Dreißig Prozent der Führerscheininhaber sehen nicht ausreichend. In der nasskalten Jahreszeit leiden viele Autofahrer zusätzlich unter Nachtblindheit. Dabei fühlt man sich im Dämmerlicht oder nachts  von den Strahlern des entgegenkommenden Fahrzeugen geblendet. Daher sollte man vor Beginn der nasskalten, trüben Jahreszeit, die oft mit diffusem Licht, beschlagenen Scheiben, Regen und Nebel …mehr

(mko) Ältere Menschen fürchten oft die „glatte Jahreszeit“,  Wintermonate mit Eis und
Schneeglätte, aus Angst hinzufallen und sich dabei schwere Knochenbrüche zu zuziehen. Diese Gefahr können Senioren aber durch leichtes Training zu Hause um 4o Prozent verringern, wenn Sie bis zu dreimal in der Woche Balanceübungen trainieren, die auch ihre Muskulatur stärken. Das berichten Wissenschaftler …mehr

(mko) Warum lässt sich der Bluthochdruck im Winter schlechter behandeln als im Sommer? Ursache könnten weniger Bewegung und fettreichere Mahlzeiten sein, so die Vermutung von US-Medizinern. Denn: Bewegung senkt in der Regel zu hohen Blutdruck und auf die Tatsache weniger Pfunde insgesamt mit sich herumzutragen. Im Sommer isst man leichter und das wirkt sich positiv auf den Hochdruck aus. Dieses Ergebnis …mehr

 ”Eine einzelne „Universaltherapie“ gegen Krebs halte ich für sehr unwahrscheinlich. Dazu sind die Krebsarten zu unterschiedlich und die Tumorzellen zu anpassungsfähig. Doch auf der Basis des individuellen molekularen Profils von Tumoren werden wir immer mehr zielgerichtete Medikamente, personalisierte Strahlen- und Immuntherapien und auch Gentherapien entwickelt, die in Kombination auch …mehr

(mko) Sonnenschein und warme Temperaturen locken zum Picknick am Waldrand und auf Wiesen, hier sind auch die Zecken  aktiv, denn sie mögen es moderat warm und feucht. Zecken übertragen Krankheitserreger:  Etwa 35 Prozent der Zecken sind mit Borrelien befallen, aber nicht jeder Zeckenstich führt auch zu einer Erkrankung. Die Übertragung der Borrelien ist in den ersten Stunden nach einem …mehr

(mko) Kinder und Jugendliche, die mindestens drei Mal pro Woche Pommes und Burger essen, leiden vergleichsweise häufig an starkem Asthma, Heuschnupfen und allergiebedingter Juckflechte. So der Münsteraner Epidemiologe Professor Ulrich Keil mit Blick auf die Ergebnisse einer internationalen Langzeitstudie über Allergien in der Kindheit. Kinder, die wöchentlich drei Mal oder häufiger Obst …mehr

(mko) Gewitter-Blitze bauen ein inneres Spannungsfeld auf und lösen oft Asthmaanfälle, Kopfschmerz und Migräne aus. Menschen, die wetterfühlig sind, leiden unter der feuchten und drückenden Luft. Die Folge sind Konzentrations- und Schlafstörungen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass das Gewitter selbst eine Belastung darstellt: Bei Gewitterlagen ist die Luft mit elektrischen Ladungsteilchen …mehr