Naturheilverfahren

(mko) Endlich Spargel-Zeit. Ob weiß oder grün – Spargel bringt durch seinem hohen Gehalt an Kalium, Asparaginsäure und ätherischen Ölen unsere Nieren auf Trab, daher eignet er sich zur Entschlackung und Entwässerung. Die Vitamine A, C und E, so genannte Antioxydanzien, fangen freie Radikale ab und machen sie unschädlich, Folsäure verschönert die Haut. Insgesamt stärkt Spargel das Immunsystem. …mehr

(mko) Hochdosierte antioxidaktive Vitamine wie z. B. Vitamin C (500 mg), Vitamin E (400 IE), Betakaroteen (15mg) plus Zink (80 mg Zinkoxid) können das Fortschreiten einer altersbedingten Makuladegeneration (AMD) entscheidend aufhalten. Das hat eine Studie mit 4.700 Erwachsenen im Alter von 55 und 80 Jahren in den USA ergeben. Allein in Deutschland sind zwei Millionen Menschen betroffen, für die die …mehr

(mko) Wer seinen Organismus auf Trab bringen will, kann jetzt im Frühjahr für inneren Hausputz sorgen z.B. mit Saftfasten. Bei dem Fasten werden ausschließlich Frucht- und Gemüsesäfte getrunken. Denn: Fasten ist für den Körper wie eine Müllabfuhr, verbrannt werden Fettreserven, dadurch sinken: Cholesterin, der Zucker im Blut und auch das Fett in den Gefäßen nimmt ab, ebenso Harnsäure und …mehr

(mko) Etwa 80 Prozent des Immunsystems sind im Darm lokalisiert. Der Darm ist damit das wichtigste Immunorgan im Körper. Eine Entgiftung ist daher von Zeit zu Zeit wichtig, damit das gesamte Darmsystem aus Darmflora, Darmschleimhaut, Darmwand und Darm-Immunsystem einwandfrei funktionieren kann. Umweltbelastungen, eine falsche Ernährung, Stress, Mangel an Vitaminen und Mineralien oder das Einnehmen von …mehr

(mko) Wer zu hohen Blutdruck hat sollte verstärkt Sesamöl zu sich nehmen. Das gab die amerikanische Gesellschaft „Inter American Society of Hypertension“ bekannt, denn Sesamöl senkt zu hohen Blutdruck und reduziert den damit einhergehenden Medikamentenverbrauch. In einer Studie mussten Patienten 60 Tage lang täglich durchschnittlich 35 Gramm Sesamöl zu sich nehmen, dabei wurde der systolische …mehr

(mko) Landkinder, die auf traditionellen Bauernhöfen mit Milchwirtschaft aufwachsen, sind besser vor Allergien und allergischem Asthma geschützt. Studien belegen den so genannten „Bauernhof-Effekt“. So Professor Erika von Mutius. Gut ist es, Kinder in den ersten Lebensjahren mit in den Kuhstall zunehmen. Die Expertin rät auch zum Kontakt mit anderen Nutztieren, z. B. Schweinen oder Geflügel – …mehr

(mko) Die kleine grüne Kiwi hat es in sich: viel Vitamin C. Kiwis sind die besten Infekt-Stopper. Wer regelmäßig diese Vitamin-C-Bombe isst, bringt sein Immunsystem richtig auf Trab. Aber Kiwis enthalten noch mehr, z.B. reichlich Folsäure und Vitamin K, das kommt der Zell- und Knochenbildung zu Gute, sowie Kalium und Magnesium, gut für Muskeln und Nerven. Schon eine Frucht deckt den täglichen …mehr

(mko) Der beste Grippeschutz in dieser Jahreszeit ist eine kleine rote Knolle – Rote Beete. Die Power-Knollen, die von Mai bis Juli geerntet werden und z. Zt. auf allen Wochenmärkten und in Gemüseläden zu haben sind, wirken blutreinigend und harntreibend, sie besitzen außerdem einen hohen Gehalt an  Vitamin B, Eisen und Folsäure. Rote Beete regt die Verdauung an und fördert die Lebertätigkeit. …mehr

(mko) Der Winter fordert oft all unsere Abwehrkräfte: Schnee, Eiseskälte, Sonne und dann wieder Regen oder mildere Temperaturen – dieses Auf- und Ab des Wtters überfordern häufig unser Immunsystem und Erkältungsviren haben dann ein leichtes Spiel. Die Folge: Schnupfen, Halsschmerzen, Husten, Erschöpfung. Ein natürliches Mittel die Abwehrkräfte zu mobilisieren ist eine Eigenblut-Therapie. Bis zu …mehr

(mko) Früher galt Kohl als Arme-Leute-Essen – heute gehört Kohl als geschätzter Vitamin-C-Träger in jeden Menüplan. Egal ob Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl, Wirsing- und Grünkohl – alle Sorten sollten dreimal pro Woche auf den Tisch kommen. Denn: Kohl hat zahlreiche Ballaststoffe, viel Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe und heilende Einflüsse bei diversen Krankheiten, darunter auch Krebs. …mehr