Reisemedizin

(mko) Lange Reisezeiten bedeuten für die Beine oft lange Ruhestellung in abgeknickter Haltung.Schnell tritt da ein Blutstau auf, da sich die Gefäße verengen. Es kann sich auch eine Thrombose (gefährliche Blutklumpen in den Venen) bilden. Senioren, die eine Städtetour oder Kurzreise mit dem Bus planen, können mit einfachen Bewegungen das Risiko einer Venen-Thrombose oder von Wadenkrämpfen …mehr

(mko) Viele Teenanger benutzen zwar Kondome, aber nicht richtig.
Einer Studie in England mit 700 Jugendlichen zwischen 16 bis 18 Jahren ergab, dass drei von fünf Jugendlichen zwar Kondome schon benutzt haben, aber jeder zehnte setzte sie zu spät ein oder entfernte sie zu früh. 74 Jugendliche führten auch ein Tagebuch über ihr Sexualleben. Auch hier nutzen zwei von fünf Schülern das Kondom nicht …mehr

(mko) Viele Hundebesitzer wollen auch im Urlaub nicht auf ihren Liebling verzichten.
Damit dies aber ohne Stress und Infektion verläuft, sollten Hundebesitzer vor Urlaubsantritt einen Tierarzt aufsuchen, besonders bei Reisen nach Südeuropa, wo zahlreiche Parasiten lauern – zum Beispiel Herzwürmer, die durch Stechmücken beim Blutsaugen übertragen werden. Während einige dieser Plagegeister beim …mehr

(mko) Reisen im Alter sind heute fast einen Selbstverständlichkeit. Sicherheitsstandards und Betreuung von älteren Reisenden haben sich verbessert, Reiseveranstalter bieten bereits ärztlich begleitete Fernreisen an.  Siehe dazu auch Beitrag: Best-Ager: Ärztlich begleitete Reisen im Trend. Dennoch müssen auch heute noch pro Jahr 100.000 Notfälle im Ausland betreut werden. Viele chronisch Erkrankte …mehr

(mko) In den Weihnachtsferien haben Fernreisen wieder Hochkonjunktur. Aber  3.6 Millionen Touristen werden jedes Jahr bei Auslandsreisen krank, benötigen einen Arzt und 230.00 müssen stationär, oft unter schlechten hygienisch Verhältnissen, behandelt werden.
„ Allerdings nur jeder vierte Tourist versichert sich gegen dieses Risiko.“ So Dr. Thomas Küpper aus Düsseldorf. Für geringe Gebühren …mehr

(mk) Bei knapper Beinfreiheit z.B. während einer Kreuz- oder Busfahrt oder bei einem Langstreckenflug schwellen oft die Beine und Füße an. Das bedeutet Stress für die Venen. Schwellungen vermeidet man am besten, in dem schon vor Antritt der Reise – aber auch währenddessen – alle zwei bis drei Stunden Enzyme (sogenannte Kombinationspräparate aus Früchten wie Ananas oder Papaya – erhältlich …mehr

(mko) Frauen reagieren viel zu nachsichtig auf das Schnarchen ihrer Männer und verzichten so auf bis zu fünf Stunden Schlaf pro Woche. Mehr als 30 Millionen Deutsche schnarchen. Experten gehen davon aus, dass davon zwischen 2,5 und 4 Millionen unter Beziehungsproblemen leiden. Schnarchen ist jedoch eine ernsthafte Erkrankung, die zu Bluthochdruck führt. Die Betroffenen haben bis zu 400 Atemstillstände …mehr

(mko) Bei der Urlaubsplanung denkt man häufig nicht an einen möglichen Unfall und schon gar nicht an die Kosten, die damit im Ernstfall verbunden sind. So ist z.B. nur jeder vierte Reisende versichert. Jeder siebte Tourist hat gesundheitliche Probleme,
die eine unmittelbare Behandlung am Urlaubsort erforderlich machen, und jeder achte war in einen Verkehrsunfall verwickelt oder wurde Opfer eines …mehr

(mko) Vielen Reisenden wird beim Busfahren übel, besonders Kindern. Betroffene sollten sich einen Sitz ganz in der Nähe des Fahrers aussuchen. Denn: die Reiseübelkeit hängt stark davon ab, wie der Fahrer fährt und wo der betreffende Passagier sitzt. Wissenschaftler der Universität von Southampton in England haben über 800 betroffene Buspassagiere befragt und sind zu dem Ergebnis
gekommen, vorne …mehr

(mko) Auch Bagatellverletzungen können Wundstarrkrampf (Tetanus) auslösen, zum Beispiel bei älteren Menschen, die sich beim Arbeiten im Garten häufig mal kleinere Schnitt- oder Schürfwunden zuziehen. Sie wissen oft nicht, ob sie gegen Tetanus geimpft sind oder ob die Impfung noch gültig ist. Häufig fehlt auch ein Impfbuch. Im Abstand von zehn Jahren muss die durch die bei der ersten Impfung …mehr