Dehnübungen sind meist überflüssig

(mko) Nach einer US- Studie sind Dehnübungen – auch als Stretching bekannt – vor oder nach dem Sport meist völlig über-flüssig. Sie erhöhen das Verlet-zungsrisiko und verbessern die sportliche Leistung nicht. Damit dürfte diese viel diskutierte Frage unter Sportlern und Trainern ein-mal mehr beantwortet sein. Viele Dehnübungen tragen dazu bei, dass Bandscheiben unnötig beansprucht werden, es besteht die Gefahr von Zerrungen oder Überbelastung der Kniegelenke. Je öfter die Übungen durchgeführt werden, je mehr steigt das Risiko. Michael Brancko vom American College of Sports Medicine’s Health and Fitness in Orlan-do im Bundesstaat Florida: „Sportler haben keine Vorteile vom Stretching – im Gegenteil – dehnen sie zehn oder fünfzehn Minuten vor dem Training, schwächen sie ihre Muskeln und auch die sportliche Leistungsfähigkeit wird in den meisten Fällen dadurch nicht gesteigert“.

Hinterlasse eine Antwort