(mko) Gewitter-Blitze bauen ein inneres Spannungsfeld auf und lösen oft Asthmaanfälle, Kopfschmerz und Migräne aus. Menschen, die wetterfühlig sind, leiden unter der feuchten und drückenden Luft. Die Folge sind Konzentrations- und Schlafstörungen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass das Gewitter selbst eine Belastung darstellt: Bei Gewitterlagen ist die Luft mit elektrischen Ladungsteilchen …mehr

(mko) Nicht nur Spitzenköche schwärmen von kaltgepresstem Traubenkernöl. Das
Geheimnis steckt in den winzigen Kernen, die über ein hohes Potenzial an Antioxidantien verfügen.
Diese Substanzen fangen aggressive Sauerstoffmoleküle (Freie Radikale), die u. a. durch Auto- und Industrieabgase, UV-Licht, Chemie-Einsatz in der Landwirtschaft und durch das Ziga-rettenrauchen entstehen. Freie Ra-dikale …mehr

(mko) Wer häufiger mit Herpes zu tun hat, sollte über mehrere Monate eine Zink-Kur machen. Denn intensive Sonnenbäder und Klimawechsel fördern Herpes-Viren. Der beste Schutz ist ein starkes Immunsystem. Zink ist ein Spurenelement und bringt die Abwehrkräfte auf Trab. Denn unsere Enzyme, die dafür sorgen, dass Killerzellen Krankheitskeime unschädlich machen, können nur richtig arbeiten, so die …mehr

Bayer nAMD 003(mko) Patienten mit einer neovaskulären altersabhängigen Makuladegeneration – nAMD – profitieren von neuen klinischen Studiendaten und einer damit einhergehenden Zulassungserweiterung für das Präparat Eylea® mit dem Wirkstoff Aflibercept, die der Pharmakonzern Bayer aktuell bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) eingereicht hat.
Eine unbehandelte altersabhängige Makuladegeneration (AMD) …mehr

2017-10-23  Malta (mko) Auf Malta tut sich was – die Insel ist in Feierlaune. Ob Paulus, Popeye, Araber, Europas Kreuzritter – der Inselstaat mit seinen 400 000 Einwohnern, 400 Kirchen und einer kurios klingenden Sprache (Malti) ist 2018 mit der Hauptstadt “Valletta”" eine der Kulturhauptstädte Europas.
Wer aber sind diese Malteser? Es waren einst Kreuzritter des Johanniterordens,  die auf ihrem Weg ins Heilige Land …mehr

(mko) Bunte Wagen, phantasievolle Kostüme, spitzzüngige Büttenreden und fröhliche Musik es ist Karneval und zum Feiern gehört auch der Alkohol: „Trink‘ noch eene mit!“, heißt es dann häufig. Aber: Für Menschen mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 kann Alkoholgenuss schwere Folgen haben. Bereits ab einem Blutalkoholspiegel von 0,45 Promille ist die Zuckerfreisetzung aus der Leber gestört. Daher …mehr

(mko) Warum lässt sich der Bluthochdruck im Winter schlechter behandeln als im Sommer? Ursache könnten weniger Bewegung und fettreichere Mahlzeiten sein, so die Vermutung von US-Medizinern. Denn: Bewegung senkt in der Regel zu hohen Blutdruck und auf die Tatsache weniger Pfunde insgesamt mit sich herumzutragen. Im Sommer isst man leichter und das wirkt sich positiv auf den Hochdruck aus. Dieses Ergebnis …mehr

(mko) Die Wintermonate sind oftmals problematisch für die Atemwege. Vorbeugen kann man mit einem natürlichen Darmschutz. Denn: ist die Darmflora gestört, treten häufiger Erkältungen auf, da die Darmflora nicht mehr in der Lage ist, Ballaststoffe ausreichend abzubauen. Ein guter Darmschutz ist z.B. Magnesium (schützt auch vor Darmkrebs, wie Studien belegen). Auch der regelmäßige Verzehr von …mehr

(mko) Bei Gelenkschmerzen im Knie-, Hüft- oder Fingergelenk (Ursache Arthrose) hilft häufig das Heilfasten. Wer etwa 15 Tage sich nur flüssig, z.B. mit Saft ernährt, kann so die Beweglichkeit seiner Gelenke verbessern. Das ergab eine Studie der Universitätsklinik Jena. Die Wissenschaftler führen die positive Wirkung des Fastens auf die Gewichtsabnahme und den Verzicht auf tierische Produkte( Inhalt …mehr

(mko) Warum hilft gerade Broccoli bei häufig wiederkehrender Blasenentzündung? Ganz wichtig in unserer Ernährung sind sekundäre Pflanzenstoffe z. B. Glukosinolate. Sie hemmen z. B. Karzinogene und wirken außerdem noch antimikrobiell, d. h. sie schützen vor einer Blasenentzündung. Brokkoli enthält auch Sulforaphan, das Enzyme hemmt, die das Aktivieren von Krebsstoffen fördern. Daher, so Dr. …mehr