Schlagwort-Archiv: Eisenmangel

(mko) Eisenmangel macht müde und schlapp – mit Brennnessel-Tee kann man Eisenmangel jedoch gut ausgleichen. Lecker schmeckt die Kombination Brennnesseltee mit Lemongras oder einem Spritzer Zitrone. Brennnessel enthält Eisen und Vitamin C. Durch die Kombination mit Vitamin C kann der Körper das Eisen aus den Brennnesseln gut aufnehmen und verwerten. Kieselsäure stärkt das Bindegewebe, Fingernägel und …mehr

(mko) Nach der Winterpause braucht der Körper eine Vitaminspritze. Das heißt viel frisches grünes Gemüse und Fisch, besonders Seefisch, denn der liefert das wichtige Jod und außerdem lebensnotwendige Fettsäuren, Eiweiße, Vitamine (u. a. auch das wichtige Vitamin D) sowie Mineralstoffe. So sorgt z.B. auch ein Eisenmagel für Schlappheit und Müdigkeit, denn Eisen benötigt unser Organismus für die …mehr

(mko) Wer unter Eisenmangel leidet, sollteBirnen essen. Sie sind gute Eisenlieferanten und fördern die Blutbildung. Birnen enthalten wenig Säure und wirken daher neutralisierend im Obstsalat. Und das enthaltene Vitamin C stärkt das Immunsystem. Birnen regen auch durch einen hohen Gehalt an Ballaststoffen die Verdauung an und das enthaltene Kalium wirkt entwässernd. Birne stammen ursprünglich aus …mehr

Intravenös zugeführte Eisenpräparate helfen auch Menschen mit Herzleiden, das entdeckten Forscher der Charité Berlin. Eisenmangel spielt bei sehr vielen schweren Erkrankungen eine Rolle. Bekannt ist, dass bei Tumoren, Lungen- oder Nierenleiden ein Eisenmangel häufig in eine Anämie mündet. Dabei produziert der Körper entweder zu wenig roten Blutfarbstoff, das so genannte Hämoglobin, oder zu wenig …mehr

Eine Million Menschen leiden an einem Restless-Legs-Syndrom (RLS, das jedoch wenig be­kannt
ist. Häufig werden die Beschwerden vieler RLS-Betroffener ( Frauen erkranken häufiger als Männer) verkannt und nicht selten als Befindlichkeitsstörung angesehen.
Das Restless-Legs-Syndrom steht für die „Erkrankung der unruhigen, ruhe- oder rast­losen Beine“. Dabei handelt es sich weder um eine …mehr

(mko) Der Magenkeim Helicobacter pylori, der für eine Vielzahl von Beschwerden verantwortlich ist
(hierzulande sind 33 Millionen Menschen mit diesem Keim infiziert, ohne es zu wissen), kann auch für
Eisenmangel (Anämie) sorgen. Patienten, bei denen die Ursache des Eisenmangels unklar bleibt, sollten
daher eine entsprechende Helicobacter-pylori-Diagnostik durchführen lassen. Wird der Keim
…mehr