Schlagwort-Archiv: Frühsommer-Meningoenzephalitis

(mko) Nach der Winterpause erwachen die Zecken und die sind nicht ungefährlich,denn sie übertragen eine Reihe von Krankheitserregern z.B. FSME-Viren, die wiederum zu einer  Frühsommer Meningoenzephalitis führen. Eine andere auch durch Zecken übertragene Erkrankung nennt man Lyme-Borreliose, das sind Bakterien und Erreger der Borreliose.

Frühsommer Meningoenzephalitis/FSME: Vor einer …mehr

(mko) Personen, die sich beruflich viel im Freien und im Wald aufhalten (auch Urlauber), sollten in den kommenden Wochen an eine Impfung oder Impfauffrischung der Frühsommer-Meningoenzephalitis, abgekürzt FSME denken. Gefährdet sind z. B. Forstarbeiter, Förster, Holzfäller und Arbeiter in der Landwirtschaft, Hobby-Waldläufer und Spaziergänger. So eine Empfehlung des Robert-Koch-Institutes (RKI), …mehr

(mko) Die Risikogebiete für die Erkrankung einer Frühsommer—Meningoenzephalitis, kurz FSME
genannt, breiten sich immer mehr aus. FSME wird durch den Stich einer virusinfizierten Zecke übertragen. Urlauber, die Reisen in betroffene Risikogebiete planen, sollten sich zuvor impfen lassen. Ratsam ist das z.B. bei Reisen nach:
Kroatien, Schweden, Süd-Norwegen, Finnland und in die Slowakei, …mehr