Schlagwort-Archiv: Grippe

(mko) Die kleine grüne Kiwi hat es in sich: viel Vitamin C. Kiwis sind die besten Infekt-Stopper. Wer regelmäßig diese Vitamin-C-Bombe isst, bringt sein Immunsystem richtig auf Trab. Aber Kiwis enthalten noch mehr, z.B. reichlich Folsäure und Vitamin K, das kommt der Zell- und Knochenbildung zu Gute, sowie Kalium und Magnesium, gut für Muskeln und Nerven. Schon eine Frucht deckt den täglichen …mehr

(mko) Grippewellen scheinen im Zusammenhang mit Vitamin D-Mangel zu stehen. „Vitamin D wirkt wie ein Antibiotikum und stärkt das Immunsystem. UV-Strahlung regt die Produktion von Vitamin D in der Haut an. In den Wintermonaten steht die Sonne selbst im Zenit so niedrig, dass die Aufnahme von Vitamin D gehemmt wird. Dies hat ein Absinken des Vitamin-D-Pegels im Körper und damit eine nur mäßige …mehr

(mko) Der beste Grippeschutz in dieser Jahreszeit ist eine kleine rote Knolle – Rote Beete. Die Power-Knollen, die von Mai bis Juli geerntet werden und z. Zt. auf allen Wochenmärkten und in Gemüseläden zu haben sind, wirken blutreinigend und harntreibend, sie besitzen außerdem einen hohen Gehalt an  Vitamin B, Eisen und Folsäure. Rote Beete regt die Verdauung an und fördert die Lebertätigkeit. …mehr

Boehringer Ingelheim Mucosolvan(mko) Bei Grippe oder einer anderen Infektion mit Gliedermerzen und Abgeschlagenheit könnte der Herzmuskel beteiligt sein, davor warnen Experten der Deutschen Herzstiftung. Das gelte auch für Infekte, bei denen kein oder nur geringes Fieber auftritt. In dieser Phase sollte sich niemand körperlich belasten,das gilt besonders für ältere Patienten. Auf Sport und andere körperliche Aktivitäten und …mehr

(mko) Ein effektiver Mückenschutz auch während des Tages und in der Nacht ist bei Reisen nach Madeira derzeit unbedingt notwendig.Auf der beliebten portugiesischen Urlauber-Insel wurden vermehrt Fälle der Viruserkrankung, für die keine Impfung besteht, registriert, so das European Centre for Disease Prevention and Control/ECDC.
Dengue-Fieber wird durch bestimmte Steckmücken vom Typ “Aedes …mehr

(mko) Sind Erkältungen und Grippe im Anmarsch, sollte häufiger die Zahnbürste gewechselt werden.
Denn Grippeviren lieben die Wanderschaft. Erkältungskrankheiten werden in Form von
Tröpfcheninfektionen durch Anhusten, Niesen aber auch durch die Zahnbürste übertragen.
Stehen zum Beispiel zwei Bürsten Kopf an Kopf im Zahnbecher, können die Viren problemlos
weiterwandern, wenn eine Zahnbürste …mehr

(mko) Roter Traubensaft schützt vor Erkältung und Grippe, denn er stärkt das Immunsystem. Die im Saft enthaltenen roten Pflanzenfarbstoffe bekämpfen schädliche Moleküle. Roter Traubensaft enthält viele Flavonoide, die im Körper die schützenden Antioxidantien vermehren und schädliche, zellzerstörende freie Radikale abbauen ( Sauerstoffverbindungen) abbauen. Das zeigte eine Studie der Georgetown …mehr

(mko) Roter Traubensaft stärkt das Immunsystem und bietet einen guten Schutz vor Grippe und Erkältungen. Die im Saft enthaltenen roten Pflanzenfarbstoffe (Flavonoide) bekämpfen schädliche Moleküle. Roter Traubensaft enthält viele Flavonoide, die im Körper die schützenden Antioxidantien anreichern und schädliche Sauerstoff-verbindungen, so genannte Freie Radikale abbauen. Das ist das Ergebnis …mehr

mko) Abstand zu den lieben Mitmenschen in der U-Bahn oder im Stadtbus nützt gar nichts – denn Viren überleben auch auf Türklinken, PC-Tastaturen, auf dem Handy oder dem Telefonhörer.
Von hier starken sie ihre Aktivität der Ansteckung. Wer jetzt Angst hat vor Grippe, Schnupfen, Husten oder Erkältung muss sich öfter die Hände waschen, nur eine sorgfältige Hygiene schützt.
Die verursachenden …mehr