Schlagwort-Archiv: Husten

(mko) Der Winter fordert oft all unsere Abwehrkräfte: Schnee, Eiseskälte, Sonne und dann wieder Regen oder mildere Temperaturen – dieses Auf- und Ab des Wtters überfordern häufig unser Immunsystem und Erkältungsviren haben dann ein leichtes Spiel. Die Folge: Schnupfen, Halsschmerzen, Husten, Erschöpfung. Ein natürliches Mittel die Abwehrkräfte zu mobilisieren ist eine Eigenblut-Therapie. Bis zu …mehr

(mko) Warum haben wir oft bei Kälte Kopfschmerzen? Wenn etwas Kaltes den Gaumen oder die Rachenwand berührt, wird dieser Reiz automatisch an die dahinter liegenden Blutgefäße übertragen. Die verkrampfen sich dann und das führt zu heftigen Kopfschmerzen, meist im Stirnbereich oder an den Schläfen. So Dr. Jan-Peter Jansen von der Stiftung Kopfschmerz in Berlin. Auch kalter Wind kann die Ursache …mehr

(mko) Kinder unter zwölf  und Jugendliche bis 18 Jahre sollen bei Husten und Erkältung mit Atemproblemen, keine  Codein-haltigen Tropfen, so genannte Antitussiva, einnehmen. Denn: Kinder verstoffwechseln Codein besonders schnell zu Morphin.
Auftreten können durch das Morphin bedingte unerwünschte Wirkungen wie die gefürchtete Atemdepression. Und: bei Kindern unter zwölf sei der Abbau  besonders …mehr

(mko) Winter ist Erkältungszeit – Kratzen im Hals, verstopfte Nase, Druck im Kopf. Rezeptfreie Medikamente zur Behandlung einer Erkältung gibt es wie Sand am Meer. Aber: Kaum jemand geht wegen einem grippalen Infekt zum Arzt,  denn Grippemittel, Schmerzmittel und Migränemittel gibt es rezeptfrei in jeder Apotheke. Aber Vorsicht: Handelt es sich um sogenannte Kombinationspräparate, enthalten sie …mehr

(mko) Die Wintermonate sind oftmals problematisch für die Atemwege. Vorbeugen kann man mit einem natürlichen Darmschutz. Denn: ist die Darmflora gestört, treten häufiger Erkältungen auf, da die Darmflora nicht mehr in der Lage ist, Ballaststoffe ausreichend abzubauen. Ein guter Darmschutz ist z.B. Magnesium (schützt auch vor Darmkrebs, wie Studien belegen). Auch der regelmäßige Verzehr von …mehr

(mko) Experten der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin gehen davon aus, dass viele Lungen-Erkrankungen Ursachen außerhalb der Lungen haben können. In den letzten Jahren wurden immer häufiger Fallberichte veröffentlicht, die enge Beziehungen zwischen dem Magen-Darm-Trakt und einer Lungenerkrankungen aufzeigen. Wichtig sei des Erkennen der Zusammenhänge der komplexen …mehr

(mko) Die Farbe des Auswurfs beim Husten ist kein zuverlässiges Anzeichen für eine bakterielle Infektion
und kann daher künftig nicht mehr als Indiz für eine Antibiotika-Verschreibung bei einer Erkältung
gelten. Das besagt eine großangelegte internationale Studie in 125 Arztpraxen in 13 Ländern, die die Universität Cardiff in England durchgeführt hat. Die Farbe des abgehusteten Auswurfs (gelb …mehr

(mko) Im Winter sind unsere Abwehrkräfte besonders gefordert: Mal scheint die Sonne, mal regnet es – die damit verbundenen Temperaturschwankungen überfordern häufig unser Immunsystem und Erkältungsviren haben ein leichtes Spiel. Die Folge: Schnupfen, Halsschmerzen, Husten, Erschöpfung. Ein natürliches Mittel die Abwehrkräfte zu mobilisieren ist eine Eigenblut-Therapie. Bis zu zehn Millimeter Blut …mehr

mko) Abstand zu den lieben Mitmenschen in der U-Bahn oder im Stadtbus nützt gar nichts – denn Viren überleben auch auf Türklinken, PC-Tastaturen, auf dem Handy oder dem Telefonhörer.
Von hier starken sie ihre Aktivität der Ansteckung. Wer jetzt Angst hat vor Grippe, Schnupfen, Husten oder Erkältung muss sich öfter die Hände waschen, nur eine sorgfältige Hygiene schützt.
Die verursachenden …mehr

(mko) Seeluft wirkt Wunder besonders bei Allergikern, Asthmatikern und allen Personen, die mit Hautproblemen wie z. B. Ekzemen oder Schuppenflechte zu tun haben. Denn sie leiden im Winter besonders unter überheizten Büroräumen mit zu trockener Raumluft und unter der Luftverschmutzung. Das führt zu Kratzen, Jucken, Husten, Atemwegserkrankungen sind oft die Folge. Statt Pillen und Salben hilft oft schon …mehr