Schlagwort-Archiv: Multiple Sklerose

(mko) Dunkle, verhangene Wintertage machen oft  müde und drücken auf die Stimmung –  uns fehlt das Sonnenlicht. Das belastet auch unser Immunsystem. Besonders anfällig für mangelndes Sonnenlicht sind Patienten, die an  Multipler Sklerose (MS) erkrankt sind. Das haben Wissenschaftler der Deutschen Gesellschaft für Neurologie anhand der bislang größten internationalen Studie errechnet. Je weiter …mehr

(MKO) Finger weg vom Nikotin – MS-Erkrankte sollten mit dem Rauchen aufhören, das verbessert den Verlauf der Multiple Sklerose (MS), denn bei Rauchern zeigt sich häufiger ein schwerer Verlauf und die Erkrankung schreitet schneller voran als bei Nichtrauchern. Das ist das Ergebnis einer Studie mit 895 Patienten von der Universität von Nottingham/England. „In der Bevölkerung verbindet man mit den …mehr

(mko) Jüngste Forschungsergebnisse bei Multiple Sklerose (MS) zeigen, dass die Blockade eines bestimmten Ionenkanals in den Wänden von Nervenzellen das Fortschreiten der chronischen Entzündungen des Nervensystems, wie sie bei Multiple Sklerose auftritt, aufhält. Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf /UKE verabreichten Mäusen den Wirkstoff Glibenclamid, der sich bei …mehr

(mko) Als Vorzeichen einer beginnden Multiple Sklerose (MS), einer chronisch-entzündliche Erkrankung von Gehirn und Rückenmark, zeigen sich bei Kindern und Jugendlichen häufig Sehstörungen. Das ergab eine Studie der Universitäts-Augenklinik Göttingen. Die Wissenschaftler analysierten die Daten von 44 Kindern mit MS, die zwischen 1997 und 2011 in der Klinik untersucht wurden. Darin zeigte sich, …mehr

Der Schweizer Neurologe Professor Jürg Kesselring hat verschiedene Untersuchungen zur Kälte-Therapie bei Multiple-Sklerose-Kranken durchgeführt. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse wurde eine spezielle Kühlkleidung entwickelt. Das Deutsche Grüne Kreuz hat eine kostenlose Ärzte-Information zur „Effektiven Therapie temperaturabhängiger neurologischer Störungen bei MS-Patienten durch Absenkung …mehr

(mko) Kaum eine Erkrankung unterliegt solchen Vorurteilen wie Multiple Sklerose (MS – bei Betroffenen und auch bei Arbeitgebern. MS ist die häufigste chronisch-entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems, d. h. des Gehirns und des Zentralen Rückenmarks und beginnt meist schon im frühen Erwachsenenalter zwischen 20 und 40 Jahren, also mittem im Arbeitsprozess vieler Betroffener. Die Diagnose …mehr

(mko) Wird die Diagnose Multiple Sklerose oder abgekürzt MS gestellt, ist das erst einmal ein großer Schock. Die Betroffenen fühlen sich hilflos und verunsichert.
Das MS-CARE-Therapiebegleitprogramm (Service von Biogen Idec) berät erkrankte Patienten umfassend und bietet – sofern notwendig – auch eine Injektionsschulung an. Denn: die Patienten müssen ihr Leben umstellen und sich darauf einstellen, …mehr

(mko) Die Erkrankung der Multiplen Sklerose (MS) sollte möglichst schon im Frühstadium behandelt werden, das reduziert die Zahl der Schübe, das Fortschreiten der Erkrankung und verhindert möglicherweise die Entwicklung von Behinderungen. Menschen mit Multipler Sklerose aber brauchen mehr als nur eine medikamentöse Therapie. Sie müssen eingehend über ihre Erkrankung informiert und umfassend betreut …mehr

(mko) Multiple Sklerose schon im Frühstadium zu diagnostizieren ist das Wunschziel vieler Patienten und Ärzte. Viel versprechend scheint in diesem Zusammenhang die Magnetresonanz-Spektroskopie zu sein. Das Gerät wirft eine Art komplizierte Fieberkurve aus, wobei jeder Gipfel für ein bestimmtes Stoffwechselprodukt steht.So die Radiologen Dr. Mike Wattjes und der Physiker Dr. Frank Träber von der …mehr