Schlagwort-Archiv: Neurodermitis

Neurodermitis(mko) Kratzattaken und unstillbarer Juckreiz, das ist das Erscheinungsbild von Neurodermitits. Zwanzig Prozent aller Kinder leiden an dieser Erkrankung – auch atopisches Ekzem, atopische Dermatitis genannt – und  ein bis drei  Prozent aller Erwachsenen. Besonders häufig sind im Kindesalter bei Neurodermitikern auch Nahrungsmittel-Allergien, Auslöser sind Hühnerei und Kuhmilch, Erdnuss und …mehr

Forscher des Helmholtz Zentrums und der Technischen Universität München glauben, dass „Filaggrin“ – ein wichtiges Protein in der Hornschicht der Haut – eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Allergien spielt. Neueste Forschungsergebnisse weisen jetzt darauf hin, dass ein genetisch bedingter Mangel dieses Filaggrins dazu beiträgt. In einer groß angelegten Studie von Wissenschaftlern …mehr

(mko) Konzentrierter Meeresschlick-Extrakt aus dem Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“ soll bei Neurodermitis Milchschorf oder Schuppenflechte Symptome und Juckreiz lindern. Der Schlick wird nach der „Ernte“ (Monate Mai bis August) durch ein aufwendiges Trennverfahren umgesetzt. Dabei bleiben jedoch alle wesentlichen Mikrosubstanzen erhalten, z. B. Mikroorganismen, Biosimulatoren, …mehr

(mko) Laut neuesten Forschungsergebnissen aus Österreich soll bei der Hälfte aller Neurodermitis-Erkrankten ein Gendefekt vorliegen. Die atopische Dermatitis (Neurodermitis) gehört zu den häufigsten entzündlichen Hauterkrankungen. In Europa sind davon etwa ein Fünftel der Kinder betroffen. Studien zur Fischschuppenkrankheit, einer angeboren Hauterkran-kung mit übermäßiger Hautschuppung und …mehr

(mko) In Deutschland leben etwa 3 Millionen Neurodermitiker, rund 50 Prozent aller Neuerkrankungen
sind nicht älter als ein Jahr und selbst unter den Schulanfängern leiden noch zehn Prozent unter
intensivem Juckreiz. 53 Prozent der Betroffenen fühlen sich allerdings dabei von ihren Ärzten emotional allein gelassen, so eine acht Län-der-Studie ISOLATE. Die Studie belegt, dass die Krankheit fast …mehr