Schlagwort-Archiv: Rheuma

(mko) Statt Gymnastik und Standardtherapie sollten Rheumakranke besser ein paar Runden auf dem Ergometer drehen, danach kurz Zirkeltraining absolvieren und später Federball oder Softball spielen – das verbessert den Gesundheitsstatus und die Leistungsfähigkeit besonders im Fall von Gelenk- und Wirbelsäulenrheuma deutlich, im Vergleich zu der klassischen Standardrehabilitation. Das zeigte sich jetzt …mehr

(mko) Chronisch Erkrankte greifen  häufig zu vermeintlichen Wundermitteln. Chemiker  der Universität Würzburg haben aktuell so ein „Wundermittel“aus Vietnam  mikroskopisch auf genaue Substanzen und Bestandteile untersucht,  das von einer Rheuma-Patientin täglich eingenommen wurde. Die Patientin gab an, dass ihr das  Mittel sehr gut helfe. Das Ergebnis der Analyse war allerdings …mehr

(mko) Eine moderne B-Zell-Therapie mit Rituximab – einem gentechnisch hergestellten monoklonalen Antikörper ist jetzt auch in Europa – aufgrund positiver US-Studien- Ergbnisse – für die Behandlung von Patienten mit einer Blutgefäß-Entzündungen (Vaskulitis), in Kombination mit Glukokortikoiden (Kortison) bei einer ANCA-assoziierten GPA (ehemals Morbus Wegener oder Wegenersche Granulomatose) und MPA …mehr

(mko) Schlecht zu greifende Zipper am Reißverschluss, schwer zu öffnende Plastikkappen an Wasserflaschen, für rheumakranke Hände sind diese alltäglichen Herausforderungen ein wirklicher Hindernisparcour. Aber mit ein bisschen Phantasie findet man preiswerte Helfer, z.B. im Baumarkt.
Mit einem Stück Gartenschlauch, Isolierschlauch oder dem Schutzgriff aus dem Elektrikerbedarf lassen sich Stifte, …mehr

(mko) Bei der Behandlung von Rheuma (med. Rheumatoider Arthritis) geraten die Biologicals immer mehr in den Focus. Biologika oder Biologicals sind gentechnisch hergestellte Eiweißsubstanzen, die gegen bestimmte entzündungsfördernde Botenstoffe des Körpers gerichtet sind. Im Immunsystem sind etliche Botenstoffe für die Entzündungsvorgänge im Körper verantwortlich; die bei chronischen Entzündungen …mehr

(mko) Gewichte an rheumatischen Gelenken verstärken die Erkrankung nicht. Laut der RAPID-Studie, die Patienten mit rheumatischer Arthritis im Krafttraining untersuchte, haben denjenigen Patienten, die regelmäßig ein Krafttraining absolvieren, eine wesentlich geringere Zerstörung der Knochensubstanz, als Patienten mit alleiniger Physiotherapie. Besonders die Zehengelenke scheinen von dem Training zu …mehr

(mko) Rheumakinder haben es hierzulande nicht leicht und inzwischen nehmen die funktionellen Einschränkungen betroffener Kinder auch wieder zu. Zirka 20 000 Kinder und Jugendliche leiden an Kinderrheuma. Die überwiegend chronisch verlaufenden Erkrankungen können Gelenk- und Organschäden hinterlassen und selten auch tödlich verlaufen. Auf dem 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für …mehr

(mko) Rheuma soll künftig bei Kindern noch gezielter behandelt werden. Betroffen sind etwa 20 000 Kinder- und Jugendliche, die an rheumatischen Erkrankungen leiden. Häufig sind diese Patienten aber unzureichend versorgt. Das Risiko dabei ist, dass die Versorgungslücke langjährige Therapieerfolge in kurzer Zeit zerstören kann. Besonders intensiv müssen Jugendliche in der Zeit der so genannten …mehr

(mko) Gelenkzerstörungen sind für Rheuma-Patienten Dank der neuen Biologicals nicht mehr unabwendbar. Von dieser Medikamentengruppe profitieren bald auch Osteoporose-Patienten. Biologicals können die Erkrankung mittlerweile bei drei von vier Patienten stoppen.
Biologicals sind molekularbiologisch hergestellte Medikamente, die gezielt bestimmte entzündungsfördernde Botenstoffe des Körpers hemmen. …mehr

(mko) Schmerzen können unerträglich werden und den ganzen Lebensraum bestimmen.
Menschen mit chronischen Schmerzen sind einem erheblichen Leidensdruck ausgesetzt, der sie häufig in die Isolation treibt. Ärzte, Pfleger und auch Familienangehörige sind ratlos.
Wie beschreibe ich meine Schmerzen, wie bekomme ich eine erträgliche Schmerztherapie, die mich nicht nur in meinem Berufserleben entlastet, …mehr