Schlagwort-Archiv: Schlaganfall

(mko) Eine halbe Stunde musikmedizinisches Gangtraining scheint bei Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben, effektiver als reine Physiotherapie zu sein. Eine Verbesserung durch die musikalische Stimulation zeigte sich auch in der Dynamik und Ausdauer beim Gehen und durch eine hohe Zufriedenheit bei den Patienten. Auch das Abrollen des Fußes beim Gehen war deutlich verbessert, ebenso die …mehr

(mko) Sport und körperliches Training steigern den Gehalt eines bestimmten Enzyms in unserem Körper. Daraus resultiert, dass in den Blutgefäßen mehr Stickstoffmonoxid freigesetzt wird. Dies wiederum verbessert langfristig die Gehirndurchblutung und regt sogar eine Gefäßneubildung an. Schlaganfall-Patienten profitieren besonders davon, denn sie erholen sich nach einem Anfall schneller. Selbst, wenn …mehr

(mko) Eine umfassende deutsche Studie hat aktuell den positiven Zusammenhang zwischen Blutverdünnern und Hirnblutungen und eine entsprechend neue Therapieempfehlung aufgezeigt. „Davon profitieren etwa eine Million Menschen, die hierzulande Marcumar und andere Substanzen zur Blutverdünnung einnehmen,“ so Professor Martin Grond aus Siegen, 2. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Neurologie …mehr

(mko) Essen macht glücklich, Currywurst, Burger mit Pommes, Torte mit Schlagsahne -  schön fettig und salzig . Mit Essen belohnt man sich oft selbst, egal ob aus Langeweile  oder weil der Chef nervt. Männer haben, vergleicht man sie mit den Frauen, in diesem Punkt überhaupt eher einen sorglosen Lebensstil. Aber: Damit erhöht sich  ihr Risiko für einen Herzinfarkt. Insgesamt belegt jetzt eine …mehr

(mko) Axel Schulz und Michael Ballack unterstützen die Aufklärungs-Kampagne „Rote Karte dem Schlaganfall, die das Unternehmen Bayer HealthCare gemeinsam mit den Kooperationspartnern Deutsche Sporthochschule Köln und Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ins Leben gerufen hat, mit dem Ziel, das Risiko eines Schlaganfalls zu reduzieren. Als besonderer Risikofaktor gilt z.B. das Vorhofflimmern für …mehr

(mko)“ Mit implantierten Elektroden verbessern wir die Beweglichkeit (z.B. bei Parkinson-Patienten), auch dann noch, w wenn Medikamente gar nicht mehr ausreichen,“ so Professor Gereon Fink, Kongresspräsident der im März in Köln stattfindenden Jahrestagung ( 15. Bis 17. 03.12) der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neuropysiologie und funktionelle Bildgebung. Aber auch bei anderen …mehr

(mko) Im Zuge der aktuellen Debatte um fehlerhafte Medizinprodukte (Brust-Implantate d.Red.) werden auch kritische Stimmen zur Sicherheit von Gefäßstützen, sogenannten Stents, in der Verhütung wiederholter Schlaganfälle laut. Nach einem Schlaganfall droht den Betroffenen nicht selten ein erneuter Hirninfarkt. Bei wenigen Patienten verursacht diesen eine Einengung der Blutgefäße im Gehirn. Daher …mehr

(mko ) Schon ein zweistündiger Spaziergang pro Woche schützt Frauen ab 45 Jahren vor einem Schlaganfall. „Es ist seit Langem bekannt, dass körperliche Bewegung ein wirksames Mittel ist, um einem Schlaganfall vorzubeugen”, erklärt Professor Martin Grond, Vorstandsmitglied der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und Chefarzt am Kreisklinikum Siegen. „Bisher nahmen wir an, dass hierzu eine …mehr

(mko) Bei einer Verengung der Halsschlagader wird entweder eine Operation durchgeführt oder ein
Stent als Gefäßstütze,( Katheterbehandlung) zur Schlaganfallvorbeugung eingesetzt.
Experten gehen davon aus, dass sich viele dieser “Zweit-Schlaganfälle” vermeiden lassen, wenn die Verengungen rechtzeitig behoben werden. Strittig ist jedoch, welche der beiden Methoden die erfolgreichere ist. Neue …mehr

(mko) Bei einem akutem Schlaganfall heißt es schnell handeln – jede Minute zählt.
Denn: durch die gefährliche Durchblutungsstörung in Teilbereichen des Gehirns,
die durch ein Blutgerinnsel, einen Blutpfropf oder das Platzen eines Blutgefäßes und den damit verbundenen Blutungen im Gehirn verursacht wird und die Blutgefäße verstopft, können schon binnen kurzer Zeit Funktionsstörungen, im …mehr