Wenn Gefühle weh tun

(mko) Liebeskummer wurde jetzt wissenschaftlich unter die Lupe genommen. Denmach haben Kummer und körperlicher Schmerz einen gemeinsamen Ursprung. Gefühlsverletzungen und körperlicher Schmerz erzeugen ähnliche Empfindungen, weil sie in denselben Hirnregionen verarbeitet werden. Das fanden US-Forscher dr Universität inMichigan/USA anhand von Hirnscans heraus, die sie bei Menschen mit Liebeskummer vorgenommen hatten. Der Gedanke an den emotionalen Misserfolg erzeugt demnach in denselben Bereichen Hirnaktivität wie die Erfahrung physischer Schmerzreize. Das erkläre, warum sich negative Gefühlserlebnisse in den meisten Sprachen in entsprechenden Redewendungen widerspiegeln, sagen die Forscher: Im Deutschen werden Gefühle beispielsweise “verletzt”. Bei manchen Menschen gehen emotionale Verletzungen sogar in körperliche Schmerzen über. Die aktuellen Ergebnisse geben den Wissenschaftlern zufolge für die Ursache dieses Phänomens ebenfalls Hinweise.